Lesetipp:

Straßenbahnknoten Königsplatz

⇐ zurück

Straßenbahnknoten Königsplatz Im Heft 6/2015 der „Verkehrsgeschichtlichen Blätter“ hatten wir die Geschichte des Verkehrsortes „Königsplatz“ vorgestellt (siehe auch Lesetipp unter „Berliner Verkehr“) Auf den Beitrag nahmen mehrere Leser Bezug; einige der uns zugesandten Informationen gaben wir im „Nachtrag Königsplatz“ in Heft 1/2016 zur Kenntnis. Trotzdem scheint noch längst nicht alles gesagt – oder geschrieben – über den Königsplatz, vor allem nicht über die Straßenbahn. Sie war und ist das beherrschende Nahverkehrsmittel auf der Straßenkreuzung Edison-/Wilhelminenhofstraße. Gegenwärtig fahren noch sechs Linien über den Königsplatz.

Straßenbahnknoten Königsplatz Joachim Kubig beschreibt, welche Straßenbahnlinien mit welchen Zielen und unter welchen Bedingungen seit Kriegsende über den Königsplatz fuhren. Für den Autor war und ist der Königsplatz ein „guter alter Bekannter“; jahrzehntelang überquerte er als Schaffner und Fahrer mit unterschiedlichen Wagentypen auf verschiedenen Linien unzählige Male den Platz. Joachim Kubig kann am besten die teilweise verwirrende Linienvielfalt auf dem Königsplatz erklären. Er hat dazu auch eine Tabelle zusammengestellt, welche Linien nach dem Zweiten Weltkrieg zu welchen Zeiten von wo und wohin den Königsplatz überquerten. Linien und Fahrwege widerspiegeln auch politische Verhältnisse in Berlin. Insofern ist der Beitrag mehr als eine Linienchronik.

Straßenbahnknoten Königsplatz

Joachim Kubig:
Zur Entwicklung des Straßenbahnverkehrs in Oberschöneweide
seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

In: „Verkehrsgeschichtliche Blätter“, Heft 6/2016, S. 162-168

⇐ zurück

 

© Verkehrsgeschichtliche Blätter e.V.