Lesetipp:

Fünf Pferdebahnwagen

⇐ zurück

„Et fährt sich so gemütlich
mit unsrer Pferdebahn,
det ene Pferd det zieht nich,
det andre, det is lahm…“

Fünf Pferdebahnwagen Reinhard Demps macht zunächst die historische Zeit der Pferdebahnen lebendig, indem er die städtische Kulisse, das verkehrliche Umfeld, die Netzentwicklung sowie Betriebsabläufe und Personal beschreibt. Fünf PferdebahnwagenEine Vielzahl historischer Abbildungen vermittelt Eindrücke von dem damals von Pferden dominierten Nahverkehr. Außerdem werden die fünf Nahverkehrsveteranen, die die Zeiten überstanden haben, einzeln vorgestellt: ihre Herkunft, ihre Einsatz­geschichte und die ungewöhnlichen Umstände, weshalb sie erhalten blieben. Demps weiß auch, wie und von wem die fünf historischen Fahrzeuge wieder soweit instand gesetzt wurden, dass sie, wenn sich ein Pferd findet, über Gleise rollen können.

 Pferdebahnen sind ein Synonym für längst vergangene Zeiten. Aber es gibt sie noch! Fünf Pferdebahnwagen, die Ende des 19. Jahrhunderts im Berliner Nahverkehr aktiv waren, konnten ins 21. Jahrhundert hinübergerettet werden. Heute sind es absolute Höhepunkte, wenn zu besonderen Anlässen eines dieser außergewöhnlichen Gefährte im öffentlichen Raum auftaucht.

Fünf Pferdebahnwagen

Reinhard Demps:
Fünf Pferdebahnwagen dokumentieren Berliner Nahverkehrsgeschichte

In: „Verkehrsgeschichtliche Blätter“, Heft 5/2017, S. 122–130

⇐ zurück

 

© Verkehrsgeschichtliche Blätter e.V.