2010 Lesetipp Verkehrsknoten Lichtenberg2018-08-27T06:07:31+00:00

Lesetipp:

Verkehrsknoten Berlin-Lichtenberg

⇐ zurück

Er war Ran­gier­bahn­hof, Hal­te­punkt an der Ost­bahn, Zug­bil­dungs­sta­ti­on, Vor­ort­bahn­hof, „heim­li­cher Haupt­bahnhof“ – der Bahn­hof Ber­lin-Lich­ten­berg. Und er ist auch heu­te noch, wenn­gleich hier der Fern­bahn­verkehr nach der Wie­der­ver­ei­ni­gung deut­lich schrumpf­te, ein leis­tungs­fä­hi­ger Fern­bahn­hof und ein Ber­li­ner Ver­kehrs­kno­ten mit S-Bahn-, U-Bahn-, Stra­ßen­bahn- und Bus-(zeitweise Obus-)An­schlüs­sen.
Verkehrsknoten Berlin-LichtenbergBernd Kuhl­mann beschreibt die wech­sel­vol­le Geschich­te die­ses Bahn­hofs und sei­ne Bedeu­tung im Ber­li­ner Ver­kehrs­netz: die Ent­ste­hung einer S-Bahn-Betriebs­werk­statt, die Unter­tun­ne­lung des Bahn­hofs durch die U-Bahn, eine Zeit von Breit­spur und Zügen mit Repa­ra­ti­ons­gü­tern, der Aus­bau zum leis­tungs­fä­hi­gen Fern­bahn­hof … Mehr als ein Jahr­hun­dert Ber­li­ner Eisen­bahn­ge­schich­te.
Der Arti­kel ist reich illus­triert mit vie­len sel­te­nen, bis­her unver­öf­fent­lich­ten Fotos, so dass der Leser nicht nur sach­kun­dig, son­dern auch sehr anschau­lich über die­sen Ber­li­ner Ver­kehrs­kno­ten infor­miert wird.

Früheres Empfangsgebäude

Bernd Kuhl­mann:
Ber­li­ner Ver­kehrs­kno­ten: Ber­lin-Lich­ten­berg

In: „Ver­kehrs­ge­schicht­li­che Blät­ter“, Heft 5/​2010, S. 118 – 129

Ein alter Lichtenberger

Zum Bahn­hof Lich­ten­berg gehör­te jahr­zehn­te­lang ein mar­kan­ter Was­ser­turm west­lich des Bahn­hofs. Klaus Jüne­mann erin­nert an den „alten Lich­ten­ber­ger“.

Klaus Jüne­mann:
Ein alter Lich­ten­ber­ger: Der ehe­ma­li­ge Was­ser­turm an der Buch­ber­ger Stra­ße

In: „Ver­kehrs­ge­schicht­li­che Blät­ter“, Heft 5/​2010, S. 121
⇐ zurück