2017 Lesetipp Fünf Pferdebahnwagen2018-08-04T17:02:20+00:00

Lesetipp:

Fünf Pferdebahnwagen

⇐ zurück

Et fährt sich so gemüt­lich
mit uns­rer Pfer­de­bahn,
det ene Pferd det zieht nich,
det and­re, det is lahm…“

Fünf Pferdebahnwagen Rein­hard Demps macht zunächst die his­to­ri­sche Zeit der Pfer­de­bah­nen leben­dig, indem er die städ­ti­sche Kulis­se, das ver­kehr­li­che Umfeld, die Netz­ent­wick­lung sowie Betriebs­ab­läu­fe und Per­so­nal beschreibt. Fünf PferdebahnwagenEine Viel­zahl his­to­ri­scher Abbil­dun­gen ver­mit­telt Ein­drü­cke von dem damals von Pfer­den domi­nier­ten Nah­ver­kehr. Außer­dem wer­den die fünf Nah­ver­kehrs­ve­te­ra­nen, die die Zei­ten über­stan­den haben, ein­zeln vor­ge­stellt: ihre Her­kunft, ihre Einsatz­geschichte und die unge­wöhn­li­chen Umstän­de, wes­halb sie erhal­ten blie­ben. Demps weiß auch, wie und von wem die fünf his­to­ri­schen Fahr­zeu­ge wie­der soweit in­stand gesetzt wur­den, dass sie, wenn sich ein Pferd fin­det, über Glei­se rol­len kön­nen.

Pfer­de­bah­nen sind ein Syn­onym für längst ver­gan­ge­ne Zei­ten. Aber es gibt sie noch! Fünf Pfer­de­bahn­wa­gen, die Ende des 19. Jahr­hun­derts im Ber­li­ner Nah­ver­kehr aktiv waren, konn­ten ins 21. Jahr­hundert hinüber­gerettet wer­den. Heu­te sind es abso­lu­te Höhe­punkte, wenn zu beson­de­ren Anläs­sen eines die­ser außer­gewöhn­lichen Gefähr­te im öffent­lichen Raum auf­taucht.

Fünf Pferdebahnwagen

Rein­hard Demps:
Fünf Pfer­de­bahn­wa­gen doku­men­tie­ren Ber­li­ner Nah­ver­kehrs­ge­schich­te

In: „Ver­kehrs­ge­schicht­li­che Blät­ter“, Heft 5/​2017, S. 122 – 130

⇐ zurück